Was bzw. wie viel ist eine Tonne CO₂?

Was bedeutet 1 Tonne CO₂?

Was bzw. wie viel ist eine Tonne CO₂?
Kategorie
Klimaschutz
Letztes Update
21/7/2017

Was bedeutet 1 Tonne CO2?

Die Vorstellung dessen, was eine Tonne CO2 bedeutet und wie man eine solche Menge einsparen kann, ist aufgrund ihrer Komplexität oft nicht einfach. Wir möchten anhand von konkreten Beispielen verdeutlichen, was es bedeutet, eine Tonne CO2 einzusparen oder welche Auswirkungen eine Tonne CO2 hat.

In der Schweiz beträgt der durchschnittliche Brutto-CO2-Ausstoss pro Kopf pro Jahr etwa 15 Tonnen, wenn man auch die grauen Emissionen berücksichtigt. Der durchschnittliche CO2-Fussabdruck pro Kopf in Europa liegt bei 14 Tonnen CO2 pro Jahr.

Eine Tonne CO2 entspricht einem Volumen von etwa 500 Kubikmetern oder mehr als 6'000 mittelgrossen Müllsäcken. Das ist eine beachtliche Menge, wenn man bedenkt, wie kompakt und unsichtbar CO2 in der Atmosphäre ist.

Um eine Tonne CO2 zu emittieren, könnte ein durchschnittliches Auto mit einem Verbrauch von 8,5 Litern Benzin pro 100 Kilometer etwa 5'000 Kilometer zurücklegen. Dies verdeutlicht die Auswirkungen des individualisierten Verkehrs auf unseren CO2-Ausstoss. Bei Reisebussen verdoppelt sich die zurückgelegte Strecke, um dieselbe Menge CO2 zu erzeugen. Mit dem Zug müsste ein Reisender erstaunliche 450'000 Kilometer (Durchschnitt in Europa) zurücklegen, um auf eine CO2-Emission von 1 Tonne zu kommen. Das zeigt, wie viel umweltfreundlicher der Zugverkehr im Vergleich zu individuellen Transportmitteln ist.

Überraschenderweise verursachen bereits drei Flüge von Zürich nach London und zurück eine CO2-Emission von 1 Tonne pro Person. Die Flugindustrie ist für rund 3 bis 3,5% aller globalen CO2-Emissionen verantwortlich.

Eine interessante Perspektive bietet die Natur. Eine Buche, die über 80 Jahre wächst und eine Gesamthöhe von mehr als 23 Metern sowie einen Stammdurchmesser von 30 Zentimetern erreicht, nimmt im Laufe dieser Zeit rund 1 Tonne CO2 aus der Atmosphäre auf. Dies zeigt die wichtige Rolle von Wäldern und Bäumen im Kampf gegen den Klimawandel.

Das Konzept der "2000-Watt-Gesellschaft" in Zürich hat zwei Ziele: die Reduzierung des durchschnittlichen Energieverbrauchs auf 2000 Watt pro Einwohner und die Senkung des CO2-Ausstosses auf 1 Tonne pro Einwohner und Jahr. Dies erfordert nicht nur technologische Innovationen, sondern auch ein bewussteres Verhalten der Bürger in Bezug auf Energieverbrauch und Mobilität.

Insgesamt zeigt die Analyse von 1 Tonne CO2, wie tiefgreifend unser Lebensstil und unsere Entscheidungen das Klima beeinflussen können. Es verdeutlicht die Dringlichkeit von Maßnahmen zur Emissionsreduktion und die Notwendigkeit, nachhaltigere Lebensweisen zu entwickeln, um den Klimawandel einzudämmen.

E-Book Guide Schritt für Schritt Anleitung CO2-Fussabdruck berechnen downloaden:

Vielen Dank für Ihr Interesse am E-Book! Sie werden es in Kürze per E-Mail erhalten.
Oops! Something went wrong while submitting the form.

E-Book Praxis-Guide Berechnung CO2Bilanz und Beispiel Corporate Carbon Footprint downloaden:

Vielen Dank für Ihr Interesse am E-Books! Sie werden diese in Kürze per E-Mail erhalten.
Oops! Something went wrong while submitting the form.

E-Book Paris Abkommen downloaden:

Vielen Dank für Ihr Interesse am E-Book! Sie werden es in Kürze per E-Mail erhalten.
Oops! Something went wrong while submitting the form.

E-Book Guide ESG: ein neuer Fokus für Ihre Unternehmungsstrategie downloaden:

Vielen Dank für Ihr Interesse am E-Book! Sie werden es in Kürze per E-Mail erhalten.
Oops! Something went wrong while submitting the form.

E-Book CO2 Kompensation Klimaschutzbeitrag downloaden:

Vielen Dank für Ihr Interesse am E-Book! Sie werden es in Kürze per E-Mail erhalten.
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Ihren persönlichen CO2-Fussabdruck können Sie über den unten stehenden Link berechnen und durch die Unterstützung eines Klimaschutzprojekts kompensieren

Weitere Informationen zu Themen der Nachhaltigkeit, Umwelt und Klimaschutz, einschliesslich der ESG-Berichterstattungspflicht in der EU und der Schweiz, finden Sie über den zweiten bereitgestellten Link.