CO₂-Bindung von Bäumen

Bäume und Wälder sind eine wichtige CO₂-Senke

CO₂-Bindung von Bäumen
Kategorie
Klimaschutz
Letztes Update
25/11/2015

Bäume und Wald sind wichtige CO2-Senken

„Ich wollt dich längst schon wieder sehen, mein alter Freund aus Kindertagen...“ sang Alexandra Mitte der siebziger Jahre in ihrem zu Herzen gehenden Lied über den Tod eines Baumes.

Vom massenhaften Baumsterben heutiger Tage ahnte man damals noch wenig und die Traurigkeit über den Verlust eines einzelnen, liebgewonnenen Baumes ist einem namenlosen Entsetzen gewichen angesichts der weltweiten Katastrophe, die tagtäglich riesige Wälder verschlingt und für immer zunichte macht.

Mit diesen Wäldern stirbt langsam aber sicher die grüne Lunge unserer Erde. Und das ist ganz wörtlich zu nehmen: Es sind die Bäume, beziehungsweise ihre Blätter, die unsere Atemluft zur Verfügung stellen und dafür sorgen, dass auf  natürliche Weise CO2 aus der Atmosphäre kompensiert wird.

1 Tonne absorbiertes CO2 = 10 Bäume im weltweiten Durchschnitt (basiert auf folgender Berechnung: 10 Kilogramm CO2/Jahr und 10 Jahren Standzeit).

Die CO2 Bindung von tropischen Regenwälder kann bis zum Doppelten betragen. 1 Hektar sammelt in den ersten 20 Jahren 122 Tonnen Biomassen an. Dies entsprich einer CO2-Senke von 202 Tonnen (in 20 Jahren) oder ca. 200 Kilogramm pro Baum (bei 1000 Bäumen pro Hektar).

Die Zahlen klingen zunächst einmal astronomisch und mögen Glauben machen, dass bei dem immer noch hohen Anteil mit Wäldern bedeckter Landmasse alles in Ordnung sei.

Hält man aber den pro-Kopf-CO2-Ausstoss dagegen, relativiert sich diese Menge ganz schnell:

Ein einziger Mensch verursacht einen durchschnittlichen CO2-Ausstoss von etwa 12 Tonnen im Jahr (Brutto CO2-Fussabdruck pro Jahr pro Kopf in der Schweiz).

Umgerechnet würde das bedeuten, dass etwa 1200 mittelgrosse, gesunde Bäume (im weltweiten Schnitt) für das Überleben eines einzigen Menschen (berechent am Schweizer pro Kopf Ausstoss) nötig sind! Wer wagt, diese Zahl auf die gesamte Weltbevölkerung hochzurechnen und dieser Zahl die sinnlose Abholzung und Vernichtung unserer Urwälder gegenüber zu stellen?

Um vom Baum- und Waldsterben direkt betroffen zu sein müssen wir nicht erst nach Mittel- oder Südamerika blicken, wo tagtäglich Waldflächen von der Grösse mehrerer Fussballfelder unwiederbringlich verschwinden. Auch in Mitteleuropa hat das Waldsterben durch Versauerung der Böden längst äusserst bedenkliche Ausmaße angenommen. Mit diesen Bäumen geht der Lebensraum unendlich vieler Tier- und Pflanzenarten ebenfalls verloren.

Jeder einzelne von ihnen, über Jahrzehnte - oft sogar über Jahrhunderte gewachsen, hätte einen Nachruf verdient, wie der von Alexandra besungene. Vielleicht würde ihr Schicksal uns dann näher gehen und bewusster werden.

E-Book Guide Schritt für Schritt Anleitung CO2-Fussabdruck berechnen downloaden:

Vielen Dank für Ihr Interesse am E-Book! Sie werden es in Kürze per E-Mail erhalten.
Oops! Something went wrong while submitting the form.

E-Book Praxis-Guide Berechnung CO2Bilanz und Beispiel Corporate Carbon Footprint downloaden:

Vielen Dank für Ihr Interesse am E-Books! Sie werden diese in Kürze per E-Mail erhalten.
Oops! Something went wrong while submitting the form.

E-Book Paris Abkommen downloaden:

Vielen Dank für Ihr Interesse am E-Book! Sie werden es in Kürze per E-Mail erhalten.
Oops! Something went wrong while submitting the form.

E-Book Guide ESG: ein neuer Fokus für Ihre Unternehmungsstrategie downloaden:

Vielen Dank für Ihr Interesse am E-Book! Sie werden es in Kürze per E-Mail erhalten.
Oops! Something went wrong while submitting the form.

E-Book CO2 Kompensation Klimaschutzbeitrag downloaden:

Vielen Dank für Ihr Interesse am E-Book! Sie werden es in Kürze per E-Mail erhalten.
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Ihren persönlichen CO2-Fussabdruck können Sie über den unten stehenden Link berechnen und durch die Unterstützung eines Klimaschutzprojekts kompensieren

Weitere Informationen zu Themen der Nachhaltigkeit, Umwelt und Klimaschutz, einschliesslich der ESG-Berichterstattungspflicht in der EU und der Schweiz, finden Sie über den zweiten bereitgestellten Link.