• Die letzten Paradiese - Teil 3
    08.01.2017

    Die letzten Paradiese - das grösste Waldgebiet der Erde (Teil 3)

    Das Amazonasgebiet

    Nicht umsonst denkt man bei dem Begriff Regenwald zunächst an die Urwälder des Amazonasgebietes im Norden Brasiliens. Der Amazonas-Regenwald ist das grösste zusammenhängende Waldgebiet der Erde. Er ist Heimat für mehr als 1300 Vogelarten, rund 3000 verschiedene Fischarten und knapp 450 Säugetierarten. Benannt ist das Gebiet nach dem Amazonas, dem wasserreichsten und zweitgrössten Fluss der Erde, der sich über 6450 km durch den Norden des Landes zieht.

    Mehr erfahren
  • Die letzten Paradiese - Teil 2
    07.01.2017

    Die letzten Paradiese - der Amazonas (Teil 2)

    Was ist geblieben von diesen letzten Paradiesen am Abgrund?

    Etwas irreführend ist die Bezeichnung "brasilianischer Regenwald". Denken wir an die lateinamerikanischen Urwälder, dann meinen wir in der Regel damit die riesigen Wälder im Amazonasgebiet. Weniger bekannt ist, dass dies zwar der grösste, aber bei weitem nicht der einzige Regenwald in Brasilien ist. Brasilien nimmt mit 8,5 Millionen Quadratkilometern rund 47 %  der Fläche Südamerikas ein. In verschiedenen Zeit- und Klimazonen gelegen befinden sich hier neben dem Amazonasgebiet drei weitere zusammenhängende Regenwälder, die ebenfalls mit einem unvorstellbaren Artenreichtum die Naturschätze Brasiliens ausmachen. Zum tropischen Regenwald  kommen das Sumpfgebiet Pantanal, das Steppengebiet Cerrado und der subtropische, atlantische Mata Atlantica-Regenwald hinzu (neben diversen weiteren, kleineren Schutzgebieten). Diese Vielfalt an unterschiedlichsten Lebensbedingungen (auf 1 ha kommen bis zu 600 Pflanzenarten) macht Brasilien zum artenreichsten Land der Erde für Fauna und Flora.

    Mehr erfahren
  • Die letzten Paradiese - Teil 1
    06.01.2017

    Die letzten Paradiese - Regenwälder in Brasilien (Teil 1)

    Von Manaus bis Porto Alegre - Brasiliens bedrohte Regenwälder

    Sie gehören zu den letzten, natürlichen Refugien unserer Erde. Sie sind die letzten, ohne Einfluss von Menschenhand gewachsenen und noch immer weitgehend unerforschten
    Urwälder ober- und unterhalb des Äquatorialgürtels: Die tropischen und subtropischen
    Regenwälder. Etwa 100.000 km² Regenwald fallen jedoch jährlich weltweit einer
    rücksichtslosen Zerstörung zum Opfer. Besonders von der Vernichtung betroffen sind davon die Urwälder Brasiliens. Bereits beim Flug über das Land fallen immer wieder riesige,
    brennende Waldflächen auf. Über Kilometer sichtbare, dichte Qualmsäulen steigen wie
    Mahnmale in den azurblauen Himmel. Der Regenwald geht buchstäblich in Rauch auf.

    Mehr erfahren
  • 13.12.2016

    www.climatepilot.com

    Klimapilot: Autofahren mit Spass und einem guten Gewissen
     
    Der Klimawandel ist eines der grössten Probleme der heutigen Zeit. Neben der Industrie sind hierfür vor allem die 2,7 Milliarden Autos verantwortlich, welche es weltweit bis zum Jahr 2050 geben wird. Allerdings ist es in vielen Regionen nicht möglich, vom Auto einfach auf öffentliche Verkehrsmittel oder das Fahrrad umzusteigen. Genau diesem Problem stellt sich nun das innovative Projekt „Klimapilot“ von der Schweizerischen Firma carbon-connect AG.

    Mehr erfahren
  • Erde aus dem Weltraum
    21.11.2016

    The same procedure as last year, COP22?

    Alle Jahre wieder kommt das Beste zum Schluss - die Klimakonferenz in Marrakesch

    2016 neigt sich dem Ende zu. Wie in jedem Jahr erwartet die Welt auch nun wieder das Beste zum Schluss. Nein, gemeint sind nicht die guten Gaben zum Fest der Liebe sondern die aufs Neue aufkeimende Hoffnung, die Beschlüsse der Klimakonferenzen mögen nun endlich umgesetzt werden. Traditionell zum Jahresende fand vom 7. bis zum 18. November 2016 der Klimagipfel statt.

    Mehr erfahren
  • 14.11.2016

    Luftverkehrsabkommen CORSIA

    Heftige Kritik von Umweltschützern am Luftverkehrsabkommen CORSIA

    "Über den Wolken..." - ist die Luft auch nicht mehr rein.
    "Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein", besingt ein bekanntes Lied den Spass am Fliegen. Nahezu grenzenlose Freiheit genossen bisher auch die Betreiber von Airlines. Die Luftfahrtindustrie war lange von Kompensationsleistungen ausgeschlossen und hatte damit unter anderen Industriezweigen einen Sonderstatus inne. Von den momentan sinkenden Kerosinpreisen profitieren neben den Fluggesellschaften auch die Fluggäste. "Die eingesparten Mittel sollten in die Kompensation von CO2 und anderen bei der Luftfahrt entstehenden Gasen fliessen," fordern Umweltschützer. Ein neues Abkommen verspricht nun endlich diesen Zustand zu ändern.

    Mehr erfahren
  • schmelzender Gletscher in Alpen
    08.11.2016

    Erschreckende Gletscherschmelze und Anhebung der Schneegrenze in der Schweiz

    Der 22. Klimagipfel steht unmittelbar bevor. Im Dezember heisst es, das gefeierte Abkommen in Paris vor einem Jahr nun in Marrakesch endlich zu konkretisieren.

    Wieder ist ein Jahr vergangen. Wieder sind Beschlüsse nicht oder zu langsam umgesetzt worden. Wieder ein Jahr, in dem die Zerstörung unserer Umwelt nahezu ungehindert fortschreiten konnte. Wieder ein Jahr in dem die Gletscher auch in der Schweiz um einen weiteren Meter abgeschmolzen sind. Schon jetzt wirkt sich die Verschiebung der Schneegrenze katastrophal auf Umwelt und Wintersportgebiete aus.

    Mehr erfahren
  • CO2-Kompensation, Klimaneutralität, Klimaschutzprojekt
    08.11.2016

    Was bedeutet Klimaneutralität?

    Egal was wir tun, ob wir unserer wirtschaftlichen Tätigkeit nachgehen, uns fortbewegen, Produkte und Dienstleistungen in Anspruch nehmen oder dieselben anbieten, eines ist sicher: unsere privaten und beruflichen Tätigkeiten sind mit einem CO2-Ausstoss verbunden und belasten das Weltklima. Da nicht alle Emissionen vermieden werden können, musste ein Weg gefunden werden, der diese nicht vermeidbaren Emissionen kompensiert.

    Mehr erfahren
  • CO2 Zeritifkate, rauchende Schornsteine
    17.10.2016

    CO2-Zertifikate und Emissionshandel (Teil 3)

    Überblick über die Geschichte des Emissionshandels

    Mehr erfahren
  • Emissionshandel, CO2-Zertifikate
    16.10.2016

    Emissionshandel und CO2-Zertifikate , Enstehungsgeschichte - (Teil 2)

    Überblick über die Geschichte des Emissionshandels

    Mehr erfahren
  • Klimapolitik mittels Emissionshandel
    15.10.2016

    CO2-Zertifikate und Emissionshandel, Instrument der Klimapolitik (Teil 1)

    Zielführend oder Irrweg - Emissionshandel als Startreiz auf dem Weg zur Klimaregulierung. Das Weltklima ist extrem belastet. Schuld ist die globale Verschmutzung der Atmosphäre durch Treibgase, die ungebremst in naher Zukunft zu einer katastrophalen Erwärmung der Erdoberfläche führen wird. Um eine weitere Erwärmung auf maximal 2° C zu begrenzen, war es dringend nötig, Staaten zu einer Ausstoss-Begrenzung emissionierender Anlagen zu verpflichten. Die Emissionen dieser Anlagen werden auf eine als Cap bezeichnete Gesamtmenge begrenzt. Eine Überschreitung dieser festgesetzten Menge ist kostenpflichtig.

    Mehr erfahren
  • Klimagipfel in Paris, Eifelturm
    05.10.2016

    Von Rio (1992) bis Paris (2015) (Teil 4)

    Klimakonferenzen: Von Rio (1992) bis Paris 2015

    Nach uns die Sintflut

    Die Klimakonferenzen und ihre detaillierten Protokolle über den Status Quo unseres Planeten haben einen umfassenden Beitrag...

    Mehr erfahren
  • Klimakonferenz in Rio 1992
    04.10.2016

    Ein kurzer Blick in die Geschichte der UN-Klimakonferenzen (Teil 3)

    Zusammenfassung und Geschichte der UN-Klimakonferenzen von 1992 bis 2016.

    Mehr erfahren
  • Klimaschutz, Kyoto-Protokoll
    03.10.2016

    Das Kyoto-Protokoll - Inhalte und Ziele (Teil 2)

    Das Protokoll von Kyoto zum Rahmenübereinkommen der Vereinten Nationen über Klimaänderungen, kurz: Kyoto-Protokoll.

    Mehr erfahren
  • 21 Klimaverhandlungen
    02.10.2016

    21 Klimakonferenzen - 21 Verhandlungen um den heissen Brei? (Teil 1)

    Dicke Luft herrscht auf unserem Planeten. Die fortschreitende Erderwärmung macht besonders den Entwicklungsländern in zunehmendem Masse zu schaffen. Der Klimawandel ist keine Schreckensvision mehr - er ist längst da! In den regelmässig stattfindenden Klimakonferenzen versucht die Weltgemeinschaft einen Konsens zu finden, um in absehbarer Zeit das globale Ziel von Netto-Null-Treibhausgasemissionen in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts zu erreichen. Aber auch unter den Mitgliedsländern ist die Luft nicht immer rein.

    Mehr erfahren
  • das Leben der Biene schützen
    10.09.2016

    Bienensterben - Bienen stark machen und retten (Teil 3)

    Die Rettung der Biene - machen Sie sich stark!

    Was kann jeder einzelne tun um der Biene das Leben zumindest ein bisschen lebenswerter zu machen?

    Mehr erfahren
  • die Biene, Bienensterben
    09.09.2016

    Bienensterben (Teil 2)

    Ein Bienenleben ist kein Honigschlecken

    Kaum zeigen sich die ersten Sonnenstrahlen im Mai, haben Gärtnereien und Blumengeschäfte Hochkonjunktur. Für Terrassen, Balkone und Kleingärten wird es Zeit für den Frühjahrsputz. Dabei sind es aber längst nicht nur die menschlichen Gärtner, die sich mit den Pflanzen beschäftigen – seit Mitte April schwärmen auch die ersten Bienen emsig durch die Lande und heimischen Gärten.

    Mehr erfahren
  • Biene auf Blatt, das Bienensterben
    08.09.2016

    weltweites Bienensterben (Teil 1)

    Weltweites Bienensterben gibt Anlass zu höchster Sorge

    Wenn die Biene von der Erde verschwindet hat der Mensch nur noch vier Jahre zu leben. Was ist dran an dieser Schreckensvision, die Albert Einstein schon vor mehr als 50 Jahren prophezeite? Ist es lediglich Panikmache einiger Ökofreaks oder stehen die Uhren tatsächlich auf fünf vor zwölf?

    Mehr erfahren
  • Treibhausgase
    07.09.2016

    Treibhausgase

    Was treibt uns an?
    Wir alle kennen das - die Medien hauen es uns Tag für Tag wortreich und verharmlosend um die Ohren: Die Werbung lässt keine Gelegenheit aus uns in vielen bunten Bildern zu erklären, wie sehr Sprays unser Leben vereinfachen und verschönern.

    Mehr erfahren
  • Treibhauseffekt
    29.08.2016

    Der Treibhausfeffekt - was verbirgt sich dahinter?

    Ein luftig warmes Gebäude mit transparentem Dach, das die Sonne hereinlässt. Voll mit sattgrünen Pflanzen und saftigem Gemüse auf nährstoffreichem Boden...Hören wir den Begriff "Treibhaus" ist es wohl zunächst dieses Bild, dass uns spontan in den Kopf kommt.

    Mehr erfahren