neue Technologie fliegendes Auto über Stadt
Samstag, 19. Januar 2019

Wie helfen künstliche Intelligenz und neue Technologien unseren Planeten zu retten?

Wie Künstliche Intelligenz im Dienste von Mensch und Umwelt eingesetzt werden kann.

Selbstfahrende Autos, redende Roboter, Ersatzorgane aus dem Drucker und punktgenaue Vorhersagen von Naturkatastrophen sind schon längst keine Sci-Fi-Phantasien mehr.

Wissenschaftler arbeiten weltweit an Technologien, die nicht nur der Menschheit zu Gute kommen, sondern auch dem Klimawandel entgegen wirken. Noch sind nicht alle Ideen ausgereift und einsatzfähig – Prototypen aber geben Anlass zur Hoffnung.

Guten Morgen Zukunft

“Einen wunderschönen guten Morgen! Es ist sieben Uhr und ich hoffe, du hast gut geschlafen. Im Bad sind die Handtücher bereits angewärmt und in der Küche läuft die Kaffeemaschine. Um halb neun triffst du dich mit Filialleiterin XY zum Gespräch. Im Anschluss musst du mehrere Telefonate führen. Die Liste der Nummern wird dir zeitnah zugemailt. Zum Mittag triffst du dich mit dem neuen Kunden im Parkhotel. Ein ruhiger Tisch ist bestellt... “ Während die angenehme Männerstimme weiter deinen Tageskalender durchgeht, öffnest du erst das eine, dann das andere Auge. Die Sonne lacht schon durch das Schlafzimmerfenster. Mit der Morgendämmerung haben sich die Verdunklungsrollos automatisch hochgezogen und geben nun den Blick frei auf sattgrüne Wiesen und Gemüsefelder. Vögel singen in den Bäumen vor deinem Fenster und geniessen die frische, saubere Luft dieses neuen Tages. Etwas entfernter hörst du den Lärm von Schulkindern. Du stehst auf, reckst dich und blickst hinaus. Weiter hinten am Ende der Wiese setzt gerade der Luftbus zur Landung an und sammelt die Schulkinder und Pendler ein. Nach dem Frühstück wirst auch du in ein Lufttaxi steigen um in den fünf Kilometer entfernten Block am Ende der Stadt zu fahren, wo du arbeitest.

Verstopfte Strassen? Mit dem fliegenden Auto zur Arbeit.

Noch vor wenigen Jahren bist du mit dem eigenen Auto gefahren. Du erinnerst dich noch an die verstopften Strassen, die verpestete Luft, die stressige Suche nach einem Parkplatz und das ewige Zuspätkommen. Nicht mehr auszudenken heute! Dein kleines Apartment liegt im 21. Stockwerk eines Hochhauses in einer zehn Millionen Einwohner Stadt. Trotz des Verkehrs und des hohen Energieverbrauchs ist die Luft rein. Atemwegserkrankungen durch Abgase gehören schon lange der Vergangenheit an. Der Blick über bewachsene Dächer vermittelt dir den Eindruck im Grünen zu leben. Hier hoch oben über der Stadt fühlen sich Insekten und Vögel ebenso wohl wie Menschen. Dein Apartment ist nicht so gross wie das Haus deiner Eltern vor der Stadt, aber es verfügt über jeden Luxus um dir das Leben so angenehm wie möglich zu gestalten. Du teilst es dir mit deinem Lebensgefährten, der schon seit einer halben Stunde unterwegs ist.

Früher warst du um diese Zeit auch längst auf den Beinen. Ausschlafen war für dich ein Luxus, den du dir höchstens an den Wochenenden oder im Urlaub erlauben konntest. Noch bevor du selbst die Wohnung verlassen hast, hattest du die Wäsche gewaschen, die Böden gewischt und das Geschirr vom Vortag abgespült. Heute erledigen das Haushaltsroboter. Seid auch deine Eltern dieser Helfer haben, hast du ein besseres Gefühl, so weit weg von ihnen zu wohnen. Du könntest sie mal wieder besuchen, denkst du und wendest dich an den Voice Service: “Alex, ruf Mama und Papa an und frage ob sie heute Nachmittag ab fünf Uhr Zeit haben,“ sagst du und gehst rüber ins Bad. So langsam wird es Zeit für dich...

Zukunftsmusik aber keine Utopie

Das ist Zukunftsmusik? Sicher - aber keine Utopie! Nie zuvor im Laufe der Menschheitsgeschichte hat sich die Technik im digitalen Bereich und der Robotik so rasant weiterentwickelt wie in den letzten Jahrzehnten. Künstliche Intelligenz hat längst auch in unser Privatleben Einzug gehalten. Die Spracherkennung von Smartphones, Saugroboter, Elektromobile nutzen bereits viele von uns. Andere Technologien, die uns nicht nur das Leben erleichtern, sondern auch die Umwelt schonen, stehen kurz vor der Serienherstellung. Wie weit ist die Technik bei der Entwicklung von Flugmobilen, der Herstellung künstlicher Organe und der Bekämpfung von Hunger, Armut und Ungleichheit?

 Hier gelangen Sie zum zweiten Teil der Serie: Umwelt- und Klimaschutz mittels neuen Technologien


zurück