Ausgangslage und Problem

Der politische Druck von Nachhaltigkeitsaspekten auf Unternehmen steigt. Ab 2016 müssen betroffene Unternehmen in der EU einen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlichen. Ein solcher Rechenschaftsbericht beinhaltet Strategien, Risiken und Ergebnisse in Bezug auf Umwelt-, Sozial- und Arbeitnehmerbelangen sowie Menschenrechte, Bekämpfung von Korruption und Bestechung.

Auch für Unternehmen, welche nicht verpflichtet sind, ist der Nutzen hoch, wie folgende Beispiele zeigen:

- Positionierung im Bereich Nachhaltigkeit

- Stärkung Image und Corporate Identity

- Stärkung Kundenbindung

- Vertrauensförderung für Partner, Kunden und Stakeholder

- Motivation und Leistungsbereitschaft Mitarbeiter steigern

- Steigerung Wettbewerbsvorteil

- optimierte Geschäftsprozesse

- vertieftes Engagement

- Steigerung gesellschaftliche Akzeptanz

- Vorteil bei Ausschreibungen

Nachhaltigkeitsberichte sind eine Weiterentwicklung von Umweltberichten welche öffentliche Einrichtungen und Unternehmen seit den 1990er veröffentlichen. Eine glaubwürdige Darstellung eines Nachhaltigkeitsberichts steigert die Reputation Ihres Unternehmens und stärkt Geschäftsbeziehungen. Somit grenzen sie sich von Wettbewerbern ab und überzeugen neue Kunden und Geschäftspartner, welche bereits nachhaltiges und transparentes Wirtschaften wertschätzen oder aktiv einfordern.

Sie möchten für Ihr Unternehmen einen Nachhaltigkeitsbericht erstellen? Kontaktieren Sie uns.

Download Guide Nachhaltigkeitsbericht