Form
  1. pro Mitarbeiter

    CHF 23.50

CO₂ Verbrauch kompensieren

Beim Wasserkraftprojekt La Gloria (das „Projekt“) handelt es sich um ein kleines Laufwasserkraftwerk im Norden der Republik Honduras. Dieses nutzt das Wasser des Bejucal River. Die Anlage verfügt über eine installierte Leistung von 6'090 MW und produziert im Jahr 35,21 GWh Strom. Die lokale Bevölkerung von La Gloria, Las Flores, El Satal, Satalito, El Porvenir, El Diamante und Nueva Esperanza wird direkt und indirekt von diesem Projekt profitieren, hauptsächlich durch die Schaffung neuer Arbeitsplätze sowie durch die erhöhten Entwicklungs- und Wirtschaftsaktivitäten in der Region. Während der Bauzeit werden durch das Projekt ungefähr 150 Arbeitsplätze geschaffen. Nach der Bauzeit bleiben für den Betrieb der Anlage rund 30 feste Arbeitsplätze erhalten.

Projektdetails