IPCC

IPCC steht für Intergovernmental Panel on Climate Change, das IPCC wurde 1988 durch die Weltorganisation für Meterologie sowie das Umweltprogramm der Vereinten Nationen gegründet. Die Hauptaufgaben des IPCC ist die Bereitstellung von Informationen in folgenden Punkten:

 über den anthropogenen (menschengemachten) Klimawandel,


über die Risiken und Folgen des Klimawandels,


über Anpassungsmöglichkeiten an den Klimawandel und Vermeidung eines gefährlichen    Klimawandels.

ISO Internationale Organisation für Normung / IOS International Organization for Standardization

Die Internationale Organisation für Normung oder kurz ISO ist eine internationale Vereinigung von Normierungsorganisationen (Deutschland: DIN – Deutsches Institut für Normierung & CH: SNV Schweizerische Normen-Vereinigung) und erarbeitet internale Normen. International wird die Abkürzung ISO verwendet. Heute sind 166 Länder in der ISO vertreten, jedes Mitglied vertritt 1 Land. Die Umweltmanagementnorm ISO 14001 legt weltweit anerkannte Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem fest. Weitere Umweltnormen in der ISO Familie sind: 14040 ff (Ökobilanz), 14062 (Entwicklung und Umwelt), 14020 (Umweltkennzeichnung), 14031 und 14032 (Umweltleistungsbewertung) sowie 19011 (Audit).

IUCN / Weltnaturschutzunion

IUCN ist eine Abkürzung und steht für International Union for Conservation of Nature and Natural Resources (Weltnaturschutzunion) und wurde als Nichtregierungsorganisation in Frankreich gegründet, der Sitz befindet sich in Gland in der Schweiz. IUCN setzt sich für den Schutz der Natur in Schutzgebieten ein, es finden alle vier Jahre Konferenzen statt. Die Mitgliederanzahl beträgt 1241 (staatliche Mitglieder, Regierungsorganisationen, nationale und internationale Nichtregierungsorganisationen), IUCN unterhält Niederlassungen in 62 Ländern.